geld-sparen-brennholz-kaminofen-heizen-biofire
Günstig heizen mit Holz
5. Oktober 2016
Feuer-Kamin-Biofire-Baden-Wuerttemberg-Karlsruhe-Brennholz
Wie brennt eigentlich Feuer?
18. Oktober 2016
Alle anzeigen

Kaminofen-Wärme – die gesundheitsfördernden Auswirkungen

kaminofen-waerme-gesundheit-baden-wuerttemberg-biofire

Wärmespender Kaminöfen – sie fördern die Gesundheit und das Wohlbefinden

Ein heißes Bad, ein frisch aufgebrühter Kaffee oder Tee und vor allem ein prasselndes Kaminfeuer von Biofire Kaminöfen Baden-Württemberg: viele unserer Vorstellungen von Wohlbefinden haben mit Wärme zu tun. Doch wieso ist das überhaupt der Fall? Der nachfolgende kurze Artikel soll dies aufzeigen und des Weiteren darüber informieren, wie Wärme den menschlichen Körper positiv beeinflusst und welche Krankheiten sie lindern kann. Das Traditionsunternehmen Biofire ist als Kaminofen-Hersteller auch in Baden-Württemberg immer wieder glücklich über zufriedene Kunden die ihre Lebensqualität durch einen Kaminofen steigern konnten.

Warum sich der Mensch bei Wärme besonders wohlfühlt

Die Körpertemperatur des Menschen beträgt üblicherweise 37°C. Mit dieser hohen inneren Temperatur denken und arbeiten wir am besten und fühlen uns äußerst behaglich. Aber ein paar Grad weniger würden doch sicher auch noch genügen – oder etwa nicht? Leider falsch gedacht. Denn wenn die Körpertemperatur diesen Wert nur um zwei Grad unterschreitet, beginnt die Haut des Menschen sich bereits blau zu verfärben. Auch der Herzschlag erhöht sich und das Atmen fällt schwerer. Ab 28°C wird es dagegen lebensbedrohlich. Es kann nun zum Verlust des Bewusstseins kommen sowie zu einem Versagen der elementaren Stoffwechselprozesse. Der Mensch ist also ein Wesen, das Wärme benötigt, um Gesundheit und Wärme sicherstellen zu können. Dementsprechend fühlen wir uns gut, wenn es warm und wohlig ist – und unwohl, wenn dies nicht der Fall ist. Die Strahlungswärme eines Kaminofens ist dabei nicht nur romantisch sondern auch gesund.

Die positiven gesundheitlichen Auswirkungen von Wärme

Wärme erzeugt beim Menschen eine sehr positive Wirkung. Bei lauschigen Temperaturen werden nämlich die Gefäße erweitert, wodurch die Durchblutung auf Touren gebracht wird. Auch das Gewebe kann sich nun lockern. Auf diese Weise werden aber ebenso Schadstoffe und Viren ganz einfach aus dem Körper befördert. Körperliche Beschwerden und Krankheiten können so zwar nicht immer gänzlich überwunden werden, aber meist dennoch deutlich gelindert werden. Aber bei welchen Krankheiten ist dies konkret der Fall?

Auf welche Krankheiten kann Wärme einen günstigen Einfluss haben?

Besonders bei Rückenschmerzen und Hexenschüssen kann Wärme besonders hilfreich sein. Auch in Baden-Württemberg leiden viele Menschen unter Rückenbeschwerden, welche die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Verspannungen werden durch die Wärme des Kaminofens gelöst und die Beschwerden somit gemindert. Selbstverständlich sind warme Temperaturen auch bei der Behandlung derjenigen Krankheiten, die durch Unterkühlung hervorgerufen wurden, besonders effektiv. Dazu gehören beispielsweise Erkältungen. Ebenso kann die Behandlung diverser Hautkrankheiten durch Wärme positiv beeinträchtigt werden. Und ganz prinzipiell stärkt Wärme auch das körpereigene Immunsystem und ist dem Herzkreislauf förderlich.

Mit einem Kamin gemütlich die Gesundheit stärken

Doch leider ist Wärme nicht immer verfügbar. Sie kann es aber sein: zum Beispiel mit einem Kaminofen von Biofire Baden-Württemberg. So lässt sich auch an kalten Winterabenden die heimische Stube in ein wohlig-warmes Wohlfühlparadies verwandeln. Zugleich wird dies auch der Gesundheit dienlich sein, aber auch das Gemüt erhellen. Entspannung und körperliche Gesundheit können auf diese Weise ganz einfach Hand in Hand gehen. Und natürlich gibt es auch ansonsten kaum etwas Schöneres, als gemütlich im Sessel vor dem Kamin zu sitzen, während raue Winde um das Haus fegen.